Predictive Maintenance erfolgreich eingeführt

Veröffentlicht am: 28.04.2021

Koenig & Bauer hat Predictive Maintenance, eine vorausschauende Wartung von Druckmaschinen, erfolgreich im Markt platziert und in enger Zusammenarbeit mit mehr als 20 Pilotkunden aus dem Zeitungs- und Akzidenzmarkt unterschiedliche Workflows erarbeitet und umgesetzt.

Das Ziel von Predictive Maintenance ist dabei klar definiert. „Wir nutzen vorhandene Maschinendaten und analysieren diese Informationen automatisiert. Auf diese Weise lassen sich mögliche Störungen noch vor deren Eintritt identifizieren und rechtzeitig beheben“, so Thomas Potzkai, Bereichsleiter Service beim Druckmaschinenhersteller.
Der Service-Manager hat einen vollständigen Überblick über Fall und Maschine. Auf dieser Basis plant er die Fernwartung und eventuelle Serviceeinsätze. Der Techniker vor Ort behebt den Fehler im Rahmen von vorab geplanten Einsätzen, bevor es zu einem Maschinenausfall kommt. Die dafür benötigten Stillstandzeiten werden in die produktionsfreien Zeiten verschoben. Der Kunde profitiert von zuverlässiger Produktion und höherer Verfügbarkeit der Anlage.
Derzeit können eine Vielzahl von Maschinenkomponenten, wie beispielsweise Plattenwechsler, Rollenwechsler oder Schmiersysteme und hydraulische Klemmung, ausgewertet werden. Predictive Maintenance greift dabei auf Methoden der künstlichen Intelligenz wie etwa Rule Mining oder Machine Learning zurück, um Maschinendaten automatisiert, zeitgleich und präzise zu durchleuchten. Dabei werden auch nicht unmittelbar erkennbare Prozesse und Interaktionen von Maschinenkomponenten und Netzwerken im Inneren einer Maschinenanlage systematisch betrachtet.
Einer der ersten Neukunden ist die Druckerei WE-Druck aus Oldenburg. Vor drei Jahren investierte das Unternehmen in eine neue Commander CL von Koenig & Bauer. Margit Schweizer, Prokuristin bei WE-Druck: „Predictive Maintenance gibt uns Sicherheit. Wir können uns keine Stillstände oder plötzliche Ausfälle erlauben. Unsere Kunden erwarten von uns Qualität und termingerechte Lieferung.“
Predictive Maintenance rundet das Servicekonzept vom Druckmaschinenhersteller weiter ab. Zusammen mit Ersatzteilen, Remote Services, Visual PressSupport, Ad-hoc-Einsätzen und Preventive Services (periodische Wartung und Inspektion) bietet Koenig & Bauer seinen Kunden einen bestmöglichen Service für ihre Maschinen an. Neben Zeitungs- und Akzidenzmaschinen wird der Service-Manager auch bereits für die Singlepass-Digitaldruck-Anlage RotaJET sowie für die CorruJET, CorruCUT und CorruFLEX angeboten.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung