Glänzende Aussichten mit der AccurioShine 3600

Veröffentlicht am: 02.08.2022

Konica Minolta führt mit der AccurioShine 3600 sein neuestes Inkjet-UV-Spotlacksystem im Markt ein. Basierend auf der Veredelungstechnologie von MGI und gepaart mit der Zuverlässigkeit von Konica Minolta, soll es die anspruchsvollen Anforderungen der heutigen Druckbranche reflektieren.

 

Die AccurioShine 3600 ist eine kompakte Lösung, die UV-Spotlackierung und digitale Metalllisierung vom Prototyping bis zur vollständigen Produktion ermöglicht, ohne dass Siebe, Druckplatten oder Prägeformen erforderlich sind. Dabei verleihen die Möglichkeiten jedem Projekt das besondere Etwas, sodass sich die Druckerzeugnisse von der Masse abheben. Aufbauend auf der MGI Jetvarnish 3D One wurde dieses System unter der eigenen Marke in das wachsende Portfolio von Konica Minolta aufgenommen. Man hat hier mit MGI zur weiteren Optimierung der bewährten Technologie zusammengearbeitet. Daraus resultieren verbesserte Produktivität, Zuverlässigkeit und ein reduzierter Wartungsaufwand. Vollständig digital, mit branchenführender Technologie für die Einrichtung der Veredelungsaufträge unter der Verwendung von künstlicher Intelligenz und einem umweltfreundlichen LED-Aushärtungssystem: Das alles bietet die AccurioShine 3600 in einer beeindruckend kompakten Modulbauweise. Dank toller Technologie ermöglicht sie das Hinzufügen von 2D- und 3D-Glanzeffekten sowie von taktilen, digitalen Heißfolieneffekten zu angemessenen Kosten und ohne die aufwändigen Schritte herkömmlicher konventioneller Systeme. Druckdienstleister profitieren von einer Reihe wirkungsvoller Veredelungseffekte und erhöhen gleichzeitig ihre Gewinnspanne.
Mit einem Papierformat von maximal B3+ (364 x 750 Millimeter) eignet sich das System bestens für die Veredelung häufig verwendeter Drucksachen. So zum Beispiel für Visitenkarten, Grußkarten, Fotobuchumschläge und sogar Verpackungen auf Abruf und schafft auf diese Weise ein wirkungsvolles und einzigartiges Druckerzeugnis für Kunden. Die AccurioShine 3600 unterstützt auch den variablen Datendruck (VDP), der Tickets, personalisierte Verpackungen und Etiketten, Einladungen, Dialog-Marketing und Ähnliches noch wirkungsvoller macht. Der Barcode-Scanner 3600 liest Barcodes von einem vorgedruckten Bogen und wählt sofort die entsprechende TIFF-Datei aus, die bereits auf der Arbeitsstation gespeichert ist. Die Kombination des VDP-Barcodescanners mit dem automatischen PDF-Dateikonverter sorgt zudem für einen nahtlosen Arbeitsablauf, der Dateien in wenigen Minuten von einem PDF in das Ausgabeformat TIFF bringt.
„Die Einführung der AccurioShine 3600 beweist unser Engagement in der Druckindustrie und im Markt für Premium-Veredelungen", meint Mirko Pelzer, Offering Manager Professional Printing bei Konica Minolta Deutschland. „Mit der Umstellung auf den Digitaldruck legen wir neben dem On-Demand-Kleinauflagendruck mehr Gewicht auf die Digitalisierung von Druckvorstufen- und Weiterverarbeitungsprozessen. Des Weiteren bauen unsere Kunden durch die Kombination der AccurioShine 3600 mit anderen digitalen Farbdrucksystemen von Konica Minolta nicht nur ihr Geschäft auf neue Weise aus, sondern schaffen auch einen Mehrwert für ihre Kunden. Indem sie ihre täglichen Druckaufträge mit kostengünstigen, wirkungsvollen und hochwertigen Veredelungen in Kleinauflage versehen. In der Druckindustrie reicht es nicht mehr aus, nur Qualität und Geschwindigkeit zu niedrigen Preisen anzubieten, sondern über den Mehrwert, der Druckerzeugnisse wirklich auszeichnet. Je mehr man sich vom Wettbewerb abheben kann, desto besser kann das Geschäftswachstum erreicht werden. Mit der Konica Minolta AccurioShine 3600 können Druckdienstleister die anspruchsvollen Anforderungen der heutigen Druckbranche erfüllen."

nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung