Canon und Plockmatic: Beschichtungsmöglichkeit für varioPRINT iX-Serie

Veröffentlicht am: 26.01.2022

Canon Europe und Plockmatic gehen eine enge Kooperation ein. Das mündete jetzt in einer nahtlosen Inline-Anbindung des Beschichtungssystems „DigiCoater Pro 400 HD LED“ von Plockmatic an die varioPRINT iX-Serie.

Diese Integration erhöht die Flexibilität des digitalen Inkjet- Bogendrucksystems. Die Kombination macht die Produktion hochwertiger – und das auch bei Nenngeschwindigkeit in einem einzigen automatisierten Arbeitsschritt. Dank der offsetähnlichen Druckqualität, der hohen Produktivität und der überzeugenden Kosteneffizienz erweist sich die Canon varioPRINT iX-Serie als bevorzugte Investition für Akzidenz- und Onlinedrucker.
Akzidenzdruckereien, die mit dem System unter anderem Visiten- oder Postkarten, Fotoartikel, Buch- und Zeitschriftenumschläge produzieren wollen, können ihre Druckerzeugnisse jetzt dank des DigiCoater Pro 400 HD LED aufwerten. Die Integration beseitigt sowohl die Notwendigkeit manueller Eingriffe als auch das Risiko eines Produktionsengpasses. Anwendungen sind bei kürzesten Produktionsfristen realisierbar. Durch die Verwendung eines nachträglich aufgebrachten Lackes bei der Produktion werden die Ergebnisse nicht nur auffälliger, sondern die Beschichtung schützt die gedruckten Materialien zudem vor Verschleiß, Wasser, Schmutz und Abrieb.
Dank des geringen Lackauftrags von nur zwei bis vier Gramm pro Quadratmeter Lack ist diese Veredelung im Vergleich zu herkömmlichen Technologien, bei denen 15 bis 30 Gramm pro Quadratmeter für die Lackierung verwendet werden, weitaus kosteneffizienter. Da beide Systeme mit der gleichen Geschwindigkeit laufen, kann das Material bedruckt und anschließend mit dem Digicoater lackiert werden, ohne dass die Leistung oder Geschwindigkeit der Canon varioPRINT iX-Serie reduziert wird. Da die fertig beschichtete Ausgabe der Raumtemperatur entspricht, sind die bedruckten und veredelten Bogen sofort und ohne Faltenbildung oder Schrumpfung bereit für die weitere Verarbeitung.
Die beiden Systeme sind über eine offene SFD-Schnittstelle verbunden. Die bidirektionale Kommunikation zwischen der varioPRINT iX-Serie und dem Plockmatic Digicoater Pro 400 HD LED führt zu einem hocheffizienten, durchgängigen Arbeitsablauf. Dieser Grad an Kompatibilität und Automatisierung bedeutet, dass fehlerhaft gedruckte Bogen erkannt und automatisch nachgedruckt werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung