Ricoh Österreich ernennt Richard Lilge zum Head of Sales and Service

Veröffentlicht am: 15.06.2021

Mit Mai 2021 hat Richard Lilge die Leitung des Bereichs als Head of Sales and Service der Graphic Communications Group bei Ricoh Austria übernommen.

Ricoh baut den Bereich Endlos-, Großformat und Einzeldruck weiter aus und hat diesen mit Beginn des neuen Geschäftsjahres im April europaweit als „Ricoh Graphic Communications Group“ neu positioniert.
„Kommunikation visuell ansprechend zu gestalten wird in den Märkten immer wichtiger – sei es in gedruckter oder elektronischer Form. Wir sehen, dass Unternehmen ihr Geschäft ausweiten, indem sie verschiedene Marketing-Tools nutzen, um ihre Botschaften an die Kunden zu vermitteln. Darüber hinaus bieten Druckdienstleister Marketing-Services, Digitalisierung von Print-Materialien und Druck-Services an. Unser primäres Ziel ist es, unsere Kunden optimal dabei zu unterstützen, ihr Geschäft erfolgreich auszubauen. Diese veränderten Marktopportunitäten adressieren wir mit der neuen Bezeichnung Graphic Communications Group“, so Michael Raberger, CEO Ricoh Austria & Hungary. Und ergänzt: „Die Zusammenführung von Vertrieb und Service in einer Position für den österreichischen Markt ermöglicht uns eine ganzheitliche Sicht auf die Herausforderungen der Kunden und schafft nachhaltige Synergien. Mit Richard Lilge verfügen wir über einen erfahrenen Manager für diese anspruchsvolle Aufgabe. Wir sind überzeugt, dass wir damit die Erwartungen unserer Kunden in Zukunft noch besser erfüllen.“
„Ich freue mich über diese neue Herausforderung. Unsere professionelle Vertriebs- und Servicemannschaft wird gemeinsam neue Maßstäbe im Bereich des professionellen Produktionsdrucks in Österreich setzen. Ricoh baut dabei auf ein breites Produktportfolio, das in seiner Ausgestaltung darauf abzielt, neue Geschäftsmöglichkeiten für und mit unseren Kunden zu entwickeln“, so Lilge. Er ist durch seine langjährige Tätigkeit bei Ricoh Austria mit den Herausforderungen der Kunden im Daily Business gut vertraut und war in den Bereichen Sales und Service in verschiedenen Positionen tätig.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung