Änderungen im Vorstand und Aufsichtsrat der technotrans SE

Veröffentlicht am: 14.04.2020

Mit Wirkung zum 1. Mai 2020 erweitert der Aufsichtsrat den Vorstand der technotrans SE um Michael Finger. Der 49-jährige diplomierte Maschinenbauingenieur übernimmt als CSO innerhalb des Konzerns zunächst die Vertriebsverantwortung für die sogenannten „Neuen Märkte“. Finger war bisher international in verschiedenen leitenden Positionen, unter anderem bei Hella, TT Electronics und Winkelmann Automotive, tätig.
Der Vorstand der technotrans besteht damit zukünftig aus vier Mitgliedern: Dirk Engel (Sprecher des Vorstands und CFO), Michael Finger (CSO), Peter Hirsch (CTO/COO) und Hendirk Niestert (CSO), der zunächst seine Vertriebsverantwortung auf den Bereich Print und Services fokussieren wird, um die vertriebliche Gesamtverantwortung dann mittelfristig Michael Finger zu überlassen und als neuer COO Aufgaben von Peter Hirsch zu übernehmen.
Neben den Veränderungen im Vorstand der technotrans SE gibt es auch Veränderungen aufseiten des Aufsichtsrats. Dieter Schäfer, seit 2010 Mitglied des Aufsichtsrats, scheidet aus persönlichen Gründen mit Ablauf der diesjährigen Hauptversammlung als Anteilseignervertreter aus dem Aufsichtsrat aus.
Als Nachfolgerin im Amt wird der Aufsichtsrat der Hauptversammlung Andrea Bauer vorschlagen. Bauer ist Steuerberaterin, Wirtschaftsprüferin und Certified Public Accountant (CPA). Sie war zuletzt als Mitglied der Geschäftsführung der VDM Metals Holding GmbH sowie als CFO der VDM Metals Group tätig. Derzeit ist sie unter anderem Mitglied des Aufsichtsrats der Aurubis AG.
Der Aufsichtsrat wird die Wahl von Bauer in den Aufsichtsrat der technotrans SE auf der am 20. Mai 2020 stattfindenden Hauptversammlung vorschlagen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung