druck.at: Brand-Kampagne zum 20-jährigen Jubiläum

Veröffentlicht am: 28.04.2021

Die Online-Druckerei feiert ihr 20-jähriges Bestehen mit einer umfangreichen Werbekampagne, unter anderem mit einer Radiokampagne, mit der man gemeinsam mit RMS neue Wege in Sachen Response geht.

Das Motto des Radio-Geburtstagsspot von druck.at ist „Erledigt!“ und steht damit sinnbildlich für die Zuverlässigkeit des Unternehmens. „Egal welche Druckprodukte benötigt werden, seit 2001 sind wir der zuverlässige Partner für die rasche Bearbeitung, Lieferung und der hohen Qualität von Druckaufträgen“, hält Gerhard Patek, Commercial Director von druck.at fest. „Mit unserem Radiospot probieren wir eine für uns neue Möglichkeit, die Brand Awareness zu erhöhen. Wir sind eine Online-Druckerei, die mehr als 200.000 Produkte im Portfolio hat. Ständig bauen wir aus und bieten unseren Kunden vielfältige Services.“
Zusätzlich beschreitet druck.at mit der RMS „Attribution Messung“ neue Wege. Das neue E-Commerce-Reporting Tool zeigt die sekundengenaue Ausstrahlungszeit der einzelnen Spots und verbindet diese mit Response-Kennzahlen, wie beispielsweise Websiteneuzugriffe. „Wir freuen uns sehr gemeinsam mit druck.at die Attribution Messung zu starten. Radio ist das Aktivierungsmedium und damit auch das perfekte Medium, um den digitalen Traffic zu erhöhen. Wir sind angetreten, um zu beweisen, dass Audio auch im E-Commerce der erfolgreiche Traffic-Treiber ist“, soRMS-Geschäftsführer Joachim Feher.
Als Neukunde hat druck.at das RMS-Service „Speed Challenge“ genutzt. Bei dieser haben junge Texter die Möglichkeit sich unter Beweis zu stellen. Nach einem Briefing-Gespräch können Nachwuchstalente ihrer Kreativität freien Lauf lassen innerhalb von einem Tag passende Spots zu produzieren. Aus den zahlreichen guten Ideen wurde schließlich der Spot von Alex Pommer auserkoren. „Uns war es wichtig unsere Produktvielfalt und rasche Produktion mit unserem Geburtstag zu verbinden. Der Spot präsentiert das auf originelle Art und Weise und zeigt, wie schnell Druckaufträge ‚erledigt‘ werden“, fasst Patek zusammen.

Foto: Gerhard Patek und Joachim Feher.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung