Tania von der Goltz wird CFO von Heidelberg

Veröffentlicht am: 16.11.2022

Der Aufsichtsrat der Heidelberger Druckmaschinen AG ernannte Tania von der Goltz mit Wirkung zum ersten Jänner 2023 zum neuen CFO. Sie tritt zum gleichen Zeitpunkt bei Heidelberg ein und wird Mitglied des Vorstands.

 

Tania von der Goltz folgt damit Marcus A. Wassenberg, dessen abruptes Ausscheiden aus dem Unternehmen kürzlich bekanntgegeben worden war. Der Vorstandsvorsitzende, Dr. Ludwin Monz, übernimmt zum gleichen Zeitpunkt die Funktion des Arbeitsdirektors. Sie war zuletzt bei Fresenius Medical Care als Senior Vice President Global Financial Strategy für die globale Finanzstrategie ihres Unternehmens verantwortlich und initiierte unter anderem internationale Wertsteigerungsprogramme und hatte als Leiterin des globalen Akquisitions- und Investmentkomitees prägenden Einfluss auf die M&A Aktivitäten des DAX-Konzerns. Sie ist wohl die erste Frau bei Heidelberg in dieser Vorstandsfunktion. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dr. Martin Sonnenschein, sagte dazu: „Wir freuen uns sehr, mit Tania von der Goltz eine langjährig erfahrene und überaus kompetente Finanzexpertin gewonnen zu haben. Sie wird einen Unterschied bei der erfolgreichen Weiterentwicklung machen. Wir konnten die vakant gewordene CFO-Position damit zeitnah besetzen und einen geordneten Übergang sicherstellen.“ Vorstandsvorsitzender, Dr. Ludwin Monz kommentiert: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Tania von der Goltz. Gemeinsam werden wir die begonnene strategische Neuaufstellung, die finanzielle Stärkung und kulturelle Transformation von Heidelberg vorantreiben.“
Deren Vorgänger, Marcus. A. Wassenberg, wird spätestens zum ersten April 2023 aus dem Unternehmen ausscheiden und in den Vorstand eines anderen Industrieunternehmens wechseln. Dieser Schritt erfolgt laut einer Aussendung in bestem Einvernehmen, obwohl Wassenberg intern nicht ganz friktionsfrei agierte. Der verpatzte Verkauf von gallus an die marode Benpac gehörte wohl nicht zu den Meisterleistungen des Noch-CFO. Trotz einiger Ungereimtheiten in seiner Amtszeit, streut Dr. Martin Sonnenschein dem Ausscheidenden lauter Rosen: „In den vergangenen drei Jahren hat Marcus Wassenberg sowohl in der Restrukturierung des Unternehmens als auch im Vorantreiben der Transformation wirkungsvolle Arbeit geleistet. Sein bevorstehender Wechsel ist auch Ausdruck der erreichten Meilensteine, der erzielten finanziellen Erfolge und der wiedergewonnenen Zukunftsfähigkeit von Heidelberg. Für seine wichtigen Beiträge danken wir ihm.“ Ob das auch alle Heidelberger so sehen?

Kommentar

Insolvenz mit Fragezeichen

Am 27.10.2022 ging wohl ein Stück Druckgeschichte zu Ende. Am diesen Tag wurde die Insolvenz der manroland Österreich GmbH angemeldet. Neun, zumeist langjährige Mitarbeiter, haben die schwierige Aufgabe, sich neue Arbeit suchen zu müssen.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung