Golden Pixel Award 2023

Veröffentlicht am: 12.03.2023

Der Golden Pixel Award ist zum 21. Mal auf der Suche nach den besten Printprojekten und -konzepten in Österreich. 17 Kategorien warten bis 31. März 2023 auf Einreichungen, die von einer fachkundigen Jury bewertet werden.

 

Das Ziel ist es, wie in den Jahren zuvor, die begehrte Golden Pixel Glasstatue zu gewinnen. Bewertet wird das Zusammenspiel verschiedener Faktoren wie Idee, Qualität, Produkt oder Nachhaltigkeit beziehungsweise auch das Ergebnis der Kundenzusammenarbeit mit der Agentur und der Druckerei, in seiner Gesamtheit. Daher ist dieser Award einmalig: Es wird nicht nur das Endprodukt ausgezeichnet, sondern ebenso der gesamte Projektgedanke hervorgehoben. Der Golden Pixel Award ist der Leistungsbeweis der österreichischen Druck- und Medienindustrie. Die Sieger setzen die Auszeichnung in der Kommunikation mit ihren Kunden ein und verstehen sie als Anerkennung ihrer hervorragenden Leistung. Auch in der internationalen Award-Szene ist der Wettbewerb gut positioniert. „Wir freuen uns schon auf viele Einreichungen von Projekten, die zeigen, dass trotz Kostendruck und Energiekrise das Thema Print vielen Auftraggebern nach wie vor wichtig ist“, so PRINT & PUBLISHING Chefredakteur und Jurymitglied Michael Seidl.

Jury und Kategorien
Eine unabhängige und kompetente Jury trägt dafür Sorge, dass in jeder Kategorie das innovativste, interessanteste oder mitreißendste Projekt gekürt wird. Aus den eingesandten Druckprojekten werden die jeweiligen Kategorie-Gewinner ermittelt. Der Weg des Projekts von der Idee des Kunden, zum Design, in die Agentur, die drucktechnische Umsetzung und der kommerzielle Erfolg oder die umwelttechnische Relevanz oder Nachhaltigkeit des Projekts, spielen für die Bewertung durch die Jury eine besonders wichtige Rolle. „Wir sind davon überzeugt, dass wir in den 17 Kategorien wieder tolle Projekte haben, die der Jury beim Bewerten viel Spaß machen werden“, meint Jury-Vorsitzender Dr. Werner Sobotka. Die Kategorien 2023 sind:

Ökologisch & Umweltfreundlich: Druckprojekte, die nach den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens oder des EU Ecolabels realisiert wurden beziehungsweise den Nachweis einer ökologischen Herstellung erbringen können.
Akzidenzen: Alles, was das Druckerherz erfreut - von Broschüren, Werbedrucksorten bis zur Geschäftsausstattung.
Geschäftsberichte: Unternehmen zeigen, was sie können – in Form ihrer Geschäftsberichte.
Plakat & Visuelle Kommunikation: Durch die Kraft der visuellen Kommunikation wird das Auge festgehalten. Plakate, Kampagnen, Poster, City Lights, Fahrzeugbeklebungen…
Buch & Bildbände: Eine der edlen Kategorien, in der erstklassige Projekte aufeinandertreffen.
Direct Mail & TransPromo: Wie man Freunde, Partner oder Kunden intelligent und persönlich anspricht – diese Kategorie zeigt es.
Cross Media Projekte: Kommunikation auf verschiedenen Ebenen. Print und Online vereinen und, wenn möglich, das Smartphone dabeihaben.
Magazine: Ebenso eine der klassischen Kategorien. Magazine wirken, beeindrucken haptisch und begeistern deren Leserschaft.
Printer’s Best – Eigenprojekte Druckereien: Druckereien zeigen, wer sie sind und was sie können.
Studentenprojekte mit internationaler Beteiligung: Junge Talente auf dem Sprung in die Zukunft. Deren kreative Arbeit wird vor den Vorhang geholt.
Verpackungen: Schöne und durchdachte Verpackungslösungen helfen Produkte besser in Szene zu setzen.
Etiketten: Auf relativ kleinem Raum wird wunderbares Design drucktechnisch stimmungsvoll umgesetzt.
Wellpappeprojekte analog und digital: Hier erwartet man die Einreichungen von Wellpappe-Erzeugern und -Verarbeitern aus Österreich. Bewertet werden die drucktechnische Umsetzung, der kommerzielle Erfolg als auch die Nachhaltigkeit des eingereichten Projekts.
POS Displays:
Diese Kategorie ergänzt die Kategorie Wellpappeprojekte und wartet auf Projekte die Kunden am POS begeistern.

Sensorische Projekte – Haptische Erlebnisse: Hier geht es um Druckprojekte, die die Sinne stimulieren und somit helfen einem Produkt oder einer Marke einen besonderen Stellenwert oder eine ganz besondere Empfindung zu verleihen. In dieser Kategorie spielen Druck und Veredelung eine herausragende Rolle.
Innovative Geschäftsmodelle: Die Abläufe in Druckereien haben sich verändert, mit intelligenten Prozessen werden neue Produktionsmöglichkeiten realisiert. Aber auch der Zugang zu den Kunden hat sich verändert. Das Internet ermöglicht 24 Stunden und sieben Tage in der Woche die Kommunikation mit Kunden und Auftraggebern und lässt auch hier Geschäftsmöglichkeiten entstehen. Stichworte: eCommerce und ePrint Business. Wir sind auf der Suche nach diesen neuen Lösungen, mit denen sich Druckereien die Basis für die Zukunft sichern.
Freestyle: Mit dieser Kategorie kommt man dem Wunsch von Einreichern entgegen, die sich mit ihren Projekten bislang nicht in den bestehenden Kategorien einordnen konnten. Der Golden Pixel begibt sich auf die Suche nach verrückten, begeisternden, aufregenden und ungewöhnlichen Lösungen.

Der Ablauf

Am Bewerb zugelassen sind Projekte, die im Zeitraum 1. September 2021 bis 31.12.2022 realisiert wurden. Es können mehrere Projekte eingereicht werden, jedoch immer in einer klar definierten Kategorie. Die Kraft und Wertigkeit von Gedrucktem zu zeigen und zu präsentieren, ist das erklärte Ziel des Golden Pixel Award, der in diesem Jahr zum 21. Mal veranstaltet wird. Die Veranstalter, EMGroup GmbH mit ihren Magazinen PRINT & PUBLISHING und PACKAGING Austria sowie dem VFG (Verein Forschung für die Graphischen Medien) rechnen mit einer regen Teilnahme für Projekte in den 17 Kategorien. Im April findet die Jurysitzung statt, die Gala wird in der zweiten Juni-Hälfte abgehalten.

Golden Pixel Trophy
Mit der Golden Pixel Trophy wird zum zwölften Mal ein Gesamtsieger aller Kategorie-Gewinner ermittelt. Es handelt sich dabei um einen Wanderpokal, der jährlich an den jeweils neuen Gesamtsieger weitergegeben wird. „Ich bin davon überzeugt, dass wir uns in diesem Jahr wieder erfolgreich auf die Suche nach einem würdigen Gesamtsieger begeben werden“, meint PRINT & PUBLISHING Chefredakteur und Jurymitglied Michael Seidl.

Gutenberg Award 2023
Der vom VFG verliehene Gutenberg Award zeichnet verdiente Persönlichkeiten der Druck- und Medienindustrie aus und wurde erstmals 2014 verliehen. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den Geschäftsführer der Lenzing Papier GmbH, DI Ernst Brunbauer.

Vertauensvolle Partnerschaften
Der Golden Pixel Award 2023 wird – wie schon in den Jahren zuvor - von einer Reihe namhafter Unternehmen unterstützt, die damit nicht nur ihre Wertschätzung zum Ausdruck bringen, sondern ihr Sponsoring auch als Signal an die Druck- und Medienindustrie verstehen. Darunter finden sich namhafte Unternehmen wie Berberich, Burgo, Fujifilm, GMG, Koenig & Bauer, Konica Minolta, das Lebensministerium, Verband Druck Medien, QuarterPack sowie Chromos Österreich. Erstmals ist Sun Chemical als Partner mit dabei. Als Eventpartner hat Sappi Austria zugesagt.

Kommentar

Insolvenz mit Fragezeichen

Am 27.10.2022 ging wohl ein Stück Druckgeschichte zu Ende. Am diesen Tag wurde die Insolvenz der manroland Österreich GmbH angemeldet. Neun, zumeist langjährige Mitarbeiter, haben die schwierige Aufgabe, sich neue Arbeit suchen zu müssen.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung