virtual.drupa 2021: Ein Überblick über das Spektrum

Veröffentlicht am: 24.03.2021


Der Exhibition Space der virtual.drupa gibt ab sofort und kontinuierlich eine Übersicht über die registrierten Aussteller. Jedes der ausstellenden Unternehmen kann seinen digitalen Aufritt auf der virtual.drupa im individuellen Online Showroom mit seinen Kernkompetenzen, Technologie- und Produkt-Highlights gestalten. Zusätzlich werden Live Web Sessions von Experten angeboten. Dabei haben Besucher aus der ganzen Welt die Möglichkeit, in direkter Interaktion Rückfragen zu stellen und Produkte und Dienstleistungen näher kennenzulernen.
Für den individuellen Kontakt stehen in der Networking Plaza virtuelle Meetingräume zur Verfügung, in denen sich bis zu vier Teilnehmer im persönlichen Gespräch austauschen können. Bereits ab Mitte März können Besucher gezielt über eine Keyword-Suche mit Ausstellern über eine Chatfunktion in Kontakt treten und Termine vereinbaren – unbegrenzt und 24/7 während der viertägigen Laufzeit und darüber hinaus – denn die Chatfunktion wird noch bis Ende Oktober 2021 geöffnet bleiben.
Die Conference Area bietet Ausstellern und Besuchern in über 2.700 Minuten zusätzlich ein hochkarätiges Programm, das sich an globalen Trends und relevanten Branchen-Themen orientiert. Internationale Industrie-Experten, Brandowner und Speaker aus vertikalen Märkten werden in zwei durchgängigen Live Streams auftreten und mit Best Cases, Impulsvorträgen und Insights einen wertvollen Wissenstransfer leisten.
Teilnehmer können sich jetzt kostenfrei unter https://virtual.drupa.de registrieren und erhalten einen ersten Überblick. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit geboten, die Teilnahme an dem virtuellen Event so effizient wie möglich zu gestalten und das individuelle Interesse in den Fokus zu stellen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Was ist los beim Branchenprimus?

Jürgen Otto (59) wird zum ersten Juli 2024 neuer Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er folgt damit auf Dr. Ludwin Monz, der sein Amt als Vorstandsvorsitzender zum Ablauf des 30. Juni 2024 auf eigenen Wunsch im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niederlegt und aus dem Vorstand von Heidelberg ausscheiden wird.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung