Ricoh Ri 2000 für individualisierte Textilien

Veröffentlicht am: 29.09.2020

Mit dem Ri 2000 bringt Ricoh einen Textil-Direktdrucker (Direct-to-Garment-Drucker/DTG) auf den Markt, der sich optimal für die Vorortproduktion von Werbeartikeln und personalisierten Konsumgütern aus Stoff eignet.

Diese hochmoderne Lösung druckt mit einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi eine breite Palette von Textilien, die von normalen T-Shirts über Tragetaschen bis zu einem erweiterten Anwendungsspektrum reicht, das beispielsweise Leinenschuhe, Basecaps und Langarm-Shirts umfasst. Zudem erleichtern die flexibel einsetzbaren magnetischen Quick-Change-Areale und die automatische Einstellung der Tischhöhe den Wechsel zwischen verschiedenen Arten von Textilien und unterstützen damit die Produktion von textilen Schutzmasken und Sicherheitswesten. „Dieser DTG-Drucker stellt eine neue Generation dar und unterstreicht Ricohs Engagement, branchenführende Inkjet-Lösungen bereitzustellen, mit denen unsere Kunden ihr Geschäft ausbauen können“, so Graham Kennedy, Director Industrial Printing, Ricoh Europe. „Da Ricoh während der Produktentwicklung eng mit frühen Anwendern des stetig wachsenden DTG-Marktes zusammenarbeitet, profitieren die Kunden nun von den Vorteilen einer bewährten DTG-Lösung. Der Ri 2000 erfüllt die Anforderungen von innovativen Digitaldruckdienstleistern, von Online-Händlern für personalisierte Kleidung sowie von traditionellen Unternehmen, die ihren Kunden den wertschöpfenden Textildruck anbieten möchten. Das neue Flaggschiff-Modell erweitert das DTG-Portfolio von Ricoh, das derzeit die Modelle Ri 100 und Ri 1000 umfasst.“
Der Ri 2000 setzt in dieser Klasse neue Maßstäbe in Sachen Produktivität und Effizienz. Möglich werden diese Leistungssteigerungen durch die durchgängige Integration von Hardware und erweiterter Software:
- Der Textil Produktionsserver von ColorGATE ermöglicht eine hohe Farbbeständigkeit, automatische Produktionsabläufe und das Erstellen einer Weißunterlegung zum Drucken auf dunklen Textilien.
- Die kontinuierliche Überwachung der Tintenzufuhr, Temperatur und Feuchtigkeit verringert die Anzahl der Bedienereingriffe.
- Der sieben Zoll (17,78 Zentimeter) große Farb-Touchscreen führt den Bediener intuitiv durch alle nicht automatisierten Abläufe und zeigt Wartungsmeldungen an.
- Einfachere Wartung durch automatische Reinigungszyklen und einen innovativen Reinigungsmechanismus, durch den sich die manuelle Wartung der Druckkopfdüsen erübrigt.
Der Ricoh Ri 2000 ist ab November im EMEA-Raum erhältlich.

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung