UV Days 2019 waren ein voller Erfolg

Veröffentlicht am: 24.05.2019

Auf den UV Days, die von 13. bis 16. Mai in Nürtingen, Deutschland, stattfanden, begrüßte Veranstalter IST Metz über 1.300 Gäste und 55 Aussteller aus insgesamt 46 Ländern. Es gab über 30 Impuls- und Kurzvorträge, 16 Live-Druckdemonstrationen an der hauseigenen Bogenoffset-Druckmaschine, acht Live-Vorführungen an der Schmalbahnmaschine und drei verschiedene Druckjobs. „Wir freuen uns über den großen Erfolg der neunten Auflage unserer Hausmesse. Mit über 1300 Besuchern und 55 Ausstellern waren die UV Days so gut besucht und anwendungstechnisch so breit gefächert wie noch nie“, so Christian-Marius Metz, CEO der IST Metz GmbH.
Highlight unter den Druckjobs war das PadBook, eine hochveredelte und nachhaltig produzierte und verwendbare Multifunktionsverpackung. Die aufklappbare Mappe dient als mobiles und kompaktes Büro und beinhaltet Halterungen für einen Schreibblock, Visitenkarten, Stifte sowie Stauraum für Tablet-Zubehör wie Ladekabel und Stecker. Durch den Magnetverschluss der Mappe kann die gesamte Büroausstattung sicher verstaut und transportiert werden. Das PadBook kann darüber hinaus so gefaltet werden, dass eine Tablet-Halterung entsteht. Während der Veranstaltung konnten sich die Besucher das Print-Gimmick ganz traditionell von der Ludwigsburger Schriftkünstlerin Sigrid Artmann mit UV-Lack oder mittels moderner Laser-Gravur von Aussteller Polar Mohr personalisieren lassen.

Fotos: IST Metz

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.