Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 startet

Veröffentlicht am: 19.03.2019

Der Startschuss für den Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 ist gefallen. Bis zum 28. Juni sind Designer, Agenturen, Unternehmen und Markenmacher zur Teilnahme eingeladen – in den Sparten „Brands“ und „Communication Design“. Unter dem Motto „In search of good design and creativity“ verleiht die Jury überzeugenden Marken und Kommunikationsarbeiten das Red Dot-Qualitätssiegel.

Mit über 18.000 Einreichungen ist der Red Dot Award einer der größten Design-Wettbewerbe der Welt. 1955 kam erstmals eine Jury zusammen, um die besten Gestaltungen der damaligen Zeit zu bewerten. In den 1990er-Jahren entwickelte Red Dot-CEO Professor Dr. Peter Zec den Namen und die Marke des Awards. Die begehrte Auszeichnung „Red Dot“ ist seitdem das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität. Die Preisträger werden in den Jahrbüchern, Museen und online präsentiert.

Starke Brands und kreative Kommunikationsprojekte gesucht
Erstmals sind Brands ausdrücklich zur Teilnahme aufgerufen, die über verschiedene Kanäle hinweg ein konsistentes Bild ihrer Marke zeichnen – beispielsweise mithilfe von Logos, Werbespots, Verpackungen und Websites. Die Einreichung in der Sparte „Brands“ erfolgt in verschiedenen Branchen, die von „Automotive“, „Furniture“ sowie „Watches“ bis hin zu „Electronics“, „Financial Services“ und „Retail“ reichen.
Neben gelungener Markenkommunikation können Designer, Agenturen und Unternehmen nach wie vor einzelne Projekte zum Red Dot Award: Brands & Communication Design einreichen. Dafür stehen ihnen in der Sparte „Communication Design“ wie gewohnt 17 Kategorien zur Verfügung, wie Typografie, Jahresberichte, Film & Animation, Poster und Apps.

Chance für den Design-Nachwuchs
Um Nachwuchsdesignern die Teilnahme zu erleichtern, erhalten Auszubildende, Studenten und Young Professionals bis zu zwei Jahre nach Abschluss zehn Prozent Ermäßigung auf die Anmeldegebühren. An die beste Arbeit eines Nachwuchsdesigners in der Sparte „Communication Design“ gehen der Red Dot: Junior Prize und 10.000 Euro – ein gelungener Karriereauftakt.
Die Einreichungen werden von einer 25-köpfigen Jury individuell diskutiert und bewertet. Das international besetzte Gremium besteht aus Gestaltern, Fachjournalisten und Professoren unterschiedlicher Disziplinen. Mit ihrer langjährigen Expertise evaluieren sie die vielfältigen Wettbewerbsbeiträge aus aller Welt fachgerecht in Bezug auf ihre Designqualität, Kreativität und Markenkommunikation.

Das Red Dot-Qualitätssiegel
Projekte, die mit ihrer Designqualität, Kreativität und Markenkommunikation überzeugen, erhalten den Red Dot und herausragende den Red Dot: Best of the Best. Im Bereich „Brands“ kann die Jury darüber hinaus die beste Marke einer Branche als „Red Dot: Brand of the Year“ auszeichnen und in der Sparte „Communication Design“ den Red Dot: Grand Prix an die beste Arbeit in einer Kategorie vergeben. Die Preisträger des Red Dot Award: Brands & Communication Design 2019 werden am 1. November während der Red Dot Gala und Designers‘ Night in Berlin offiziell gewürdigt.
Nähere Informationen zum Red Dot Award finden Sie hier.

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt