Heidelberg verkauft belgischen Standort für Druckchemikalien

Veröffentlicht am: 23.12.2020

Heidelberg hat im Rahmen der Fokussierung auf Kernaktivitäten seinen belgischen Produktionsstandort für Druckchemikalien an die DC Druck Chemie GmbH, ein Tochterunternehmen der Langley Holdings PLC, UK, verkauft.

Die Veräußerung umfasst die Firmen BluePrint Products NV und Hi-Tech Chemicals BV am Standort Kruibeke in Belgien. An dem Standort werden hochwertige Druckchemikalien im Flexo- und Offsetdruck vorwiegend für den Verpackungs- und Akzidenzmarkt entwickelt und hergestellt, die auch weiterhin von Heidelberg als Teil der Gesamt-Consumables-Strategie angeboten werden. Mit dem Verkauf geht der Standort mit insgesamt rund 40 Mitarbeitern an Druck Chemie über. Heidelberg erzielt einen Kaufpreis von rund 20,5 Millionen Euro. „Mit dem Rückzug aus der Herstellung von Druckchemikalien kommen wir mit unserer Neuausrichtung und der Konzentration auf unsere Kernaktivitäten ein gutes Stück voran“, so Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Die hierdurch freiwerdenden Mittel werden wir dafür nutzen, unsere Liquidität in Zeiten der Covid-19-Pandemie zu sichern und strategische Zukunftsinvestitionen auf dem Weg unserer digitalen Transformation weiter voranzutreiben.“

William Langley, Board Director, Langley Holdings PLC. meint dazu: „Ich freue mich, die Firmen BluePrint Products und Hi-Tech Chemicals bei Druck Chemie willkommen zu heißen. Diese Übernahme passt hervorragend und wird unser Angebot für die Druckindustrie weiter stärken."

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung