Durst erwirbt Mehrheit an Vanguard

Veröffentlicht am: 14.10.2020

Durst möchte seine Position am US-Markt stärken und beteiligt sich mehrheitlich an Vanguard Digital Printing Systems mit Hauptsitz in Lawrenceville, Georgia.

Vanguard Digital ist Hersteller von Drucksystemen für die Bereiche Beschilderung, Dekoration, Geschäftsausstattung, Industrie und Verpackung. Mit der Übernahme erweitert Durst sein Großformatportfolio um neue Druckerklassen, während Vanguard nun über einen weltweiten Vertrieb, Servicenetzwerk und technische Ressourcen verfügt, um weiterhin robuste Lösungen zu entwickeln. „Vanguard Digital Printing Systems ist ein schnell wachsendes und sehr erfolgreiches Unternehmen in einem Kundensegment, in dem wir derzeit nicht aktiv sind“, sagt Tim Saur, Präsident von Durst North America. Im Rahmen der Vereinbarung ist das neue Unternehmen mit Wirkung zum 01. Oktober 2020 als Vanguard Durst Digital Printing Systems tätig. David Cich bleibt weiterhin CEO, während Jim Peterson weiterhin als Vice President Sales fungiert. „Die Durst Group Familie ermöglicht Vanguard Digital sein innovatives UV-Drucker Portfolio auf der ganzen Welt anzubieten“, so CEO David Cich.
„Die Drucksysteme von Vanguard haben zu Recht ein schnelles Wachstum und hohe Kundenakzeptanz auf dem nordamerikanischen Markt erzielt", meint Christoph Gamper, CEO und Miteigentümer der Durst Group. „Trotz der globalen Pandemie positionieren wir uns langfristig und sind entschlossen, in den großformatigen Grafikmarkt zu investieren.“

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung