Mediendruckerei verfeinert Produktionsabläufe

Veröffentlicht am: 24.11.2020

ABB wurde mit der Lieferung des neuen Produktionsmanagementsystems MPS Production und des neuen Datenerfassungs- und Analysesystem MPS Inform an die Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH beauftragt.

Das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf verlegt Tages-, Wochen- und Monatszeitungen, Zeitschriften und Magazine für Kunden in Deutschland. Darunter sind Zeitungen wie die Rheinische Post, die Westdeutsche Zeitung, der Remscheider Generalanzeiger und das Solinger Tageblatt. Diese werden in einer Auflage von rund 600.000 Exemplaren zusammen mit 3,3 Millionen Anzeigenblättern und Zeitschriften produziert. Die Rheinische Post hat mit 268.881 Exemplaren die größte Auflage aller Tageszeitungen im Rheinland und erreicht täglich rund 740.000 Leser.

MPS Production von ABB ermöglicht den Maschinenführern Druckprodukte mit Druckspezifikationen zu planen, die aus einem externen System importiert oder mit einem integrierten grafischen Produktplaner erstellt wurden. Das System sammelt die relevanten Informationen für eine gezielte Analyse von Verbrauchsdaten. „Wir freuen uns darauf, von der jahrzehntelangen Branchenerfahrung, dem Service und dem Systemwissen von ABB zu profitieren, das sich auf Know-how aus einer Vielzahl von Produktionsoptimierungsanwendungen weltweit stützen kann“, so Kirsten Klaszus, Geschäftsführerin der Rheinisch-Bergischen Druckerei GmbH. „Die neuesten Upgrades sorgen dafür, dass wir für die Zukunft einer Branche gerüstet sind, die weiterhin mit engen finanziellen Margen arbeitet.“ Mit Hilfe der MPS Systeme von ABB wird die Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH eine Reduzierung bei der Rüstzeit, Anlaufmakulatur sowie Farb-Wasserverbrauch erzielen. Durch die neuen virtualisierten ABB-Lösungen wird zugleich die Unabhängigkeit von Lebenszyklen sowohl bei Hardware und Betriebssystemen erreicht. „Unsere Technologien sind seit der ersten Zusammenarbeit mit der Rheinisch-Bergischen Druckerei GmbH vor mehr als 35 Jahren nicht wiederzuerkennen“, sagt Damian Staedeli, Head of Printing bei ABB. „Wir freuen uns darauf, dass unser Kunde die Vorteile der Arbeit mit einem so flexiblen System kennenlernt, das die Kontrolle über den gesamten Druckprozess und eine einfache Bedienung bietet.“ Die Softwaresystem-Upgrades werden Anfang 2021 an die Rheinisch-Bergische Druckerei GmbH ausgeliefert.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung