druck.at investierte in Canon varioPRINT iX-3200

Veröffentlicht am: 11.03.2021

Seit Anfang des Jahres kommt bei der Online-Druckerei in Leobersdorf eine Canon varioPRINT iX-3200 zum Einsatz. Mit dieser Serie revolutionierte Canon die Geschäftsabläufe im kommerziellen Druck.

Die iX-Serie kombiniert hervorragende Bildqualität und große Medienauswahl mit attraktiver Kosteneffizienz und Produktivität im Bereich des Inkjekt-Drucks. „Die Canon iX-3200 fügt sich perfekt in unseren modernen Maschinenpark ein. Aufgrund ihrer Kosteneffizienz und der besonders leichten Abwicklung von Druckjobs können wir noch schneller mit herausragender Qualität drucken. Ein Vorteil, den wir direkt an unsere Kunden weitergeben können. Wir produzieren günstiger, und das in Österreich“, hält Markus Graf, Betriebsleiter bei druck.at fest.
Besonders hervorstechend ist die erstklassige Druckqualität, die Canon dank der iQuariusiX-Technologie erreicht. Diese bringt Tinte mit 1.200 x 1.200 dpi Druckauflösung perfekt aufs Papier. So wird es möglich, eine große Auswahl an Medien in hoher Geschwindigkeit zu bedrucken, mit scharfen Details, außergewöhnlicher Farbbrillanz und einem vollkommen planen Finish. „Mit der varioPRINT iX-Serie haben wir den tintenbasierten digitalen Bogendruck ganz neu definiert. Die zukunftsweisende, leistungsfähige Farb-Inkjet-Bogendruckmaschine kombiniert die bewährten Vorteile der Tintenstrahltechnik mit hoher Produktivität, Vielseitigkeit und Flexibilität bei der Wahl der Medien“, so Rudolf Lauscha, Key Account Manager Canon.

Foto: Rudolf Lauscha, Key Account Manager Canon und Markus Graf, Betriebsleiter druck.at. ©druck.at

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung