Wechsel in der Führungsetage bei druck.at

Veröffentlicht am: 15.01.2020

Mit 1. Jänner 2020 übernahm Andreas Mößner die Geschäftsführung von druck.at und löste Emily Shirley ab, die den Leobersdorfer Standort mit knapp 300 Mitarbeitern vier Jahre erfolgreich leitete. Mößner bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Druckbranche, allem voran in Vertrieb, Finanz und Produktion, mit. Zuletzt war der international anerkannte Branchenprofi als Vorsitzender des Vorstandes (CEO) für UnitedPrint SE tätig, zu deren bekanntesten Marken print24.com zählt. Bei druck.at setzt man sowohl auf seine internationale Expertise als auch sein breites Know-how im Online-Druck.
Der neue Geschäftsführer von druck.at kann auf eine beständige und hochmotivierte Belegschaft setzen, zudem sind für 2020 umfangreiche Investitionen sowie ein starker Ausbau der IT- und E-Commerce-Abteilung geplant. „Ich freue mich, ein gut geführtes Unternehmen mit einem großartigen Team zu übernehmen und meine Expertise einbringen zu können. Mein Ziel ist es, die Position als Marktführer weiter auszubauen“, so Andreas Mößner.
Emily Shirley wechselt innerhalb des Konzerns zur druck.at-Schwester Vistaprint und wird für den Aufbau des Standortes Großbritannien verantwortlich sein. Dies stellt für die gebürtige Britin, die sich im Aufbau von Unternehmen bereits vielfach verdient gemacht hat, einen nächsten Karriereschritt dar. In ihrer neuen Position wird sie direkt an den Präsidenten von Vistaprint International, Florian Baumgartner, berichten.


Foto: © druck.at

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung