VFG Schulungskurs: Das Österreichische Umweltzeichen mit Digitaldruckschwerpunkt

Veröffentlicht am: 02.04.2019

Am 11. April 2019 veranstaltet der VFG in Zusammenarbeit mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) und PRINT & PUBLISHING unter Mitwirkung der Versuchsanstalt der Graphischen einen Schulungskurs.
Die behandelten Themen sind höchst aktuell und umfassen „Auflagen bei digitalen Druckverfahren“ und „Deinkbarkeit von Druckobjekten“. Das Programm ist wie folgt geplant:
14.00 h Begrüßung und Einführung, Prof. Dr. Werner Sobotka (VFG)
14.10 h „Anforderungen an Digitaldruckproduktionen im Rahmen des Österreichischen Umweltzeichens (Uz24)“, Josef Reschl (Fachbereich Österr. Umweltzeichen & EU Ecolabel: Druck‐ und Papierproduktion, VKI)
14.40 h „Deinkbare UV‐Technologien“, Thomas Glaser (Siegwerk Switzerland AG)
15.05 h „Deinking von digitalen Druckverfahren“, Dipl.‐Chem. Axel Fischer (Ingede)

16.00 h „Deinkbarkeit von Produkten aus Toner- und Inkjet-Maschinen“, Christoph Blank (Sales Aea Manager Graphic Arts DACH, Xeikon)
16.15 h „Ricoh – der Digitaldruckprofi“, Wolfgang Haas (Ricoh Austria)
16.45 h „Highspeed Inkjet bei Canon“, (Canon Océ) Referent wird noch bekannt gegeben
17.15 h „Klimaneutrales Drucken“, Mag. Kurt Kölli (AV Druck und Medientechnik, Qualitätsmanager Versuchsanstalt Graphische)
Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebestätigung als Schulung für Umweltbeauftragte. Der Kurs gilt als Schulungsnachweis für das EU Ecolabel und das Österreichische Umweltzeichen. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro.
Anmeldungen bis spätestens Freitag, 5. April 2019 an: office@vfg‐forschung.at

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.