Onlineprinters verändert Produktion

Veröffentlicht am: 14.04.2020

Onlineprinters hat einen Teil der Großflächenfertigung auf die Produktion von Gesichtsmasken umgestellt. Nach einer zehntägigen Entwicklungszeit können diese im Onlineshop bestellt werden.

„Nach allem, was wir aktuell von Experten hören, hilft das Tragen von Gesichtsmasken, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Wir haben uns daher entschieden, einen Beitrag dazu zu leisten und begonnen, Stoffmasken zu produzieren“, so Roland Keppler, CEO der Onlineprinters-Gruppe. Das Unternehmen startet mit einer Stückzahl von bis zu 10.000 Masken pro Woche und wird bei Bedarf die Kapazitäten ausweiten. „Die Materialien hierfür liegen bereits auf Lager“, bestätigt Roland Keppler und ergänzt: „Die ersten Gesichtsmasken gehen an unsere Mitarbeiter und ihre Familien. Auch für soziale oder karitative Einrichtungen an unseren Unternehmensstandorten Neustadt an der Aisch und Fürth stellen wir 10.000 Stück zur Verfügung.“ Für Kunden steht der Onlineshop für Bestellungen bereit. Die Gesichtsmasken sind bei 60 Grad waschbar. Die Masken werden in verschiedenen Ausführungen angeboten und können zudem individuell bedruckt werden. Bestellt werden können Klein- und Kleinstmengen. Dadurch wird eine hohe Kapitalbindung bei Unternehmen vermieden, und auch private Kunden können im Shop Gesichtsmasken bestellen.
Neben Gesichtsmasken sollen bald auch weitere Produkte in das Sortiment aufgenommen werden, die helfen, die Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden, darunter zertifizierte Sicherheitsaufkleber, Aufsteller für Handdesinfektionsmittel sowie Plexiglaswände.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung