Onlineprinters übernimmt Weiterverarbeitungsbetrieb

Veröffentlicht am: 14.02.2020

Die Online-Druckerei hat die RIB Industrie-Buchbinderei mit Sitz im bayrischen Waldbüttelbrunn übernommen. „Mit diesem Unternehmenskauf bauen wir auf einer Partnerschaft auf, die sich bereits seit vielen Jahren bewährt hat“, betont Roland Keppler, CEO der Onlineprinters-Gruppe. Der Kauf erfolgte im Zuge einer altersbedingten Nachfolgeregelung. Operativ geleitet wird der Standort nun von Peter Hemberger, der RIB bereits vorher mit zwei weiteren Gesellschaftern geführt hatte, die das Unternehmen mitgegründet haben und nun aus Altersgründen ausscheiden werden.
Mit der Integration von RIB in die Onlineprinters-Gruppe werden alle Katalogprodukte am neuen Standort weiterverarbeitet. Darüber hinaus ist geplant, auch die Weiterverarbeitung von Broschüren mit Spezialanforderungen mittelfristig nach Waldbüttelbrunn zu verlagern. Diese produktionstechnischen Veränderungen haben keine Auswirkungen auf Arbeitsplätze an den beiden deutschen Standorten Neustadt an der Aisch und Waldbüttelbrunn.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung