KKP übernimmt Antalis

Veröffentlicht am: 09.04.2020

Die Großhandelsgruppe Antalis meldet den erfolgreichen Abschluss ihrer Suche nach einem neuen Eigentümer, der mit dem japanischen Unternehmen Kokusai Pulp and Paper (KPP) nun gefunden wurde. KPP ist eine führende Papiervertriebsgruppe mit Niederlassungen in Japan, Asien und Australien mit einem Umsatz von zirka 3,2 Milliarden Euro. Die Aktien von KPP sind an der Börse von Tokio notiert (Kabutochō, Tokio, ISIN JP3293350009). Durch die Übernahme von Antalis wird KPP zu einem weltweit führenden Anbieter von Papier, Verpackung und visueller Kommunikation auf vier Kontinenten – Asien, Europa, Australien und Lateinamerika – mit einem verstärkten Angebot an Produkten und Dienstleistungen für Kunden und Lieferanten in allen Sektoren und Regionen. Die neu gebildete Gruppe soll einen Jahresumsatz von rund 5,3 Milliarden Euro erzielen bei einem Volumen von rund 3,3 Millionen Tonnen Papier.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung