hubergroup in neuem Look

Veröffentlicht am: 04.06.2020

Mit über 255-jähriger Firmengeschichte ist hubergroup reich an Erfahrung und Know-how. Um sich für die Zukunft noch besser aufzustellen, hat der Druckfarbenhersteller eine Reihe von Maßnahmen ergriffen.

Der neue Onlineauftritt basiert auf einem überarbeiteten Corporate Design, das in seinem Look deutlich reduzierter ist und der Website somit einen frischeren und moderneren Anstrich verleiht. Die dominierende Farbe ist Reflex-Blau. Da hubergroup der letzte große Hersteller des Pigments Alkaliblau ist, hat das Familienunternehmen ihr im Zuge des Redesigns mehr Gewicht verliehen.
Kunden profitieren von der neuen Seite, da sie bei der Suche nach Produktlösungen durch den neu konzipierten Produktfinder noch schneller und übersichtlicher ans Ziel kommen.
Ab sofort sind auf der Website für jedes Land individuelle Ansprechpartner abgebildet, da Kunden des Unternehmens den intensiven, persönlichen Kontakt schätzen. Der Druckfarbenhersteller präsentiert sich mit der neuen Website deutlich nahbarer. Die Bildsprache ist persönlicher und emotionaler geworden. Nicht zuletzt dadurch, dass hubergroup bei der Gestaltung ausschließlich auf eigene Mitarbeiterporträs setzt und somit ihre Authentizität unterstreicht. Der Content ist in einer Vielzahl der Landessprachen der hubergroup Standorte verfügbar und gemäß dem heutigen Standard mobil optimiert.

Das Corporate Logo ist das zentrale Element einer Marke. Es ist einzigartig, unverkennbar und stellt das Herzstück eines Unternehmens dar. Da hubergroup mit über 30 Standorten weltweit immer weiter zusammenwächst, findet dies auch im neuen Logo Berücksichtigung. hubergroup ist ein Unternehmen, das seinen Kunden überall auf der Welt eine gleichbleibend hohe Produktqualität und Serviceanspruch bietet. Die Gruppe fungiert als Einheit, was im neuen Logo nun auch visuell dargestellt ist.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung