Andritz erhält Großauftrag von Stora Enso

Veröffentlicht am: 26.06.2019

Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von Stora Enso Aufträge zur Lieferung von Produktionstechnologien und Schlüsselausrüstungen für den Umbau im Werk Oulu in Finnland.

Bei dem Projekt werden die Faserlinie und die Zellstofftrocknungsanlage umgebaut sowie die Stoffaufbereitung modernisiert. Die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2020 geplant. Der Auftrag ist Teil des Projekts von Stora Enso, die bestehenden Produktionsausrüstungen für Feinpapier für die Produktion von Wellpapperohpapier auf Basis von Kraftliner aus Frischfasern umzubauen sowie die Kapazität der Zellstofffabrik und der Zellstofftrocknungsanlage zu erhöhen. Typische Endanwendungen von Kraftliner sind Verpackungen, die hohe Festigkeit, Qualität und Reinheit erfordern, wie beispielsweise für Lebensmittel, Obst und Gemüse sowie Schwergutverpackungen.
„Durch den Umbau des Werks Oulu wird es Stora Enso möglich sein, seine Position im wachsenden Verpackungsmarkt weiter zu verbessern und dabei auch einen großen Schritt vorwärts zu machen. Andritz verfügt über umfangreiche Erfahrung bei ähnlichen Umbauten, und dessen starke Position bei der Zellstofftrocknung war auch ein entscheidender Faktor bei der Wahl zum Lieferanten“, erklärt Ari Saarnio, Projektdirektor, Stora Enso Oulu.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung