Altana übernimmt Schweizer Überdrucklack-Spezialisten

Veröffentlicht am: 20.12.2019

Mit der Übernahme der Schmid Rhyner AG baut Altana seinen Geschäftsbereich Actega strategisch aus. Martin Babilas, Vorstandsvorsitzender der Altana AG, erklärt, dass mit dem Erwerb des Unternehmens die Altana Strategie, durch gezielte Akquisitionen wertschaffendes Wachstum zu generieren, weiter umgesetzt wird.
Schmid Rhyner ist auf Lösungen im Bereich der Druckveredelung spezialisiert und erzielte 2018 mit knapp 80 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 50 Millionen Euro. Das 1880 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Adliswil und einer Tochtergesellschaft in New Jersey (USA) vertreibt seine Produkte weltweit in über 100 Ländern. Neben dem Schutz von Verpackungen mit hochwertigen Matt- und Glanzlacken erzielen die Produkte von Schmid Rhyner eine Vielzahl optischer Effekte. Zudem entwickelt das Unternehmen Lösungen für den Bereich des Digitaldrucks. „Mit dem Erwerb der Schmid Rhyner AG stärken wir unsere Technologiekompetenz in diesem Bereich“, so Thorsten Kröller, Leiter des Altana Geschäftsbereichs Actega. „Wir erschließen damit neue Märkte und Anwendungen insbesondere bei flexiblen Verpackungen und im Digitaldruck.“ Jakob Rohner, Vorstandsvorsitzender der Schmid Rhyner AG: „Wir freuen uns darauf, Teil von Actega zu werden und von den erweiterten Distributionskanälen zu profitieren. Damit stellen wir die Weichen für unser zukünftiges Wachstum.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.